Unsere nächsten Rezensionen

 

Hier kannst du sehen, welche Bücher wir in welcher Reihenfolge rezensieren. Bis dahin werden sie mit Klappentext und Cover unter Buchvorstellungen   vorgestellt.

 

 

 

Das Glück ist ein flüchtiger Vogel
© Anne Stern

Das Glück ich ein flüchtiger Vogel

Anne Stern

„Im Garten hinter der Villa spürte man nichts von der Krise der Weimarer Republik. Margarethe ließ die Dunkelheit wie einen Mantel auf ihre nackten Schultern herabgleiten. Wie festgewachsen stand sie da und träumte sich hinaus auf das Wasser.“

Berlin, 1923. Margarethe Pauly, eine junge Pianistin aus jüdischem Hause, lebt ein privilegiertes Leben im krisengeschüttelten Berlin der Weimarer Republik.    mehr…

 

 

 

 

 

 

Rabenjahre
© Anne Stern

Rabenjahre

Anne Stern

„Schon bald war die Scheune nicht mehr zu sehen. Der Weg flog unter ihnen dahin, das leise Summen der Räder auf dem weichen Waldboden sang in Johannas Ohren. Sie schloss die Augen und ließ den warmen Wind ihr Gesicht liebkosen. Fast vergaß sie, dass sie auf der Flucht war. Im Moment war es genug, mit Hans auf dem Fahrrad durch den Sommer zu fahren.“

 Norddeutschland, 1939. Die junge Waise Johanna geht auf einem Bauernhof bei Hamburg in Stellung. Niemand ahnt etwas von ihrer jüdischen Herkunft. Doch bald gerät Johanna in Gefahr und muss Hals über Kopf fliehen.    mehr…

 

 

 

 

Die Asche des Flieders
© Anne Stern

Die Asche des Flieders

Anne Stern

„Es fühlt sich an, als seien wir alle Gespenster, luftiger Rauch, der durch das Lager weht… Nur wenn ich nachts Fannis Hand in meiner spüre, rücken die Dinge wieder an ihren Platz. Ich flüstere ihren Namen wie ein Gebet, wenn sie eingeschlafen ist.“

Berlin, 1936. Die begabte Bürgerstochter Else freundet sich mit dem Arbeiterkind Fanni aus der Nachbarschaft an. Nur ihre jüdische Herkunft verbindet die Mädchen.     mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Stern der ElbeDer Stern der Elbe

Diana Seidel

Jetta Reckewisch ist dreizehn Jahre alt, als ihre Eltern nach Ende des Ersten Weltkriegs das Gasthaus „Zum Stern“ eröffnen. Anders als ihre drei Geschwister hat sie allerdings Aufregenderes im Sinn, als nach der Schule im „Stern“ mitzuhelfen.  mehr…

 

 

 

 

 

 

Die Brücke zwischen den Welten
© Rowohlt

Die Brücke zwischen den Welten

Petra Oelker

Konstantinopel – Tor zum Orient, Handelszentrum, Schmelztiegel der Kulturen.
Petra Oelker erzählt die Geschichte eines sympathischen Hochstaplers vor spektakulärer Kulisse.  mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das unsichtbare Tor
© Brigitte Regitz

Das unsichtbare Tor

Brigitte Regitz

Nur wenige Wochen nachdem Ida Sommer ihre neue Dienststelle im Marketing einer großen Damen- und Herren-Oberbekleidungskette angetreten hat, verschwindet ihre Kollegin und gute Freundin Tanja plötzlich.    mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem Mann möcht ich nicht tauschen
© Gebr. Mann Verlag

Mit einem Mann möcht ich nicht tauschen
Ein Zeitgemälde in Tagebüchern und Briefen der Marie Bruns-Bode (1885-1952)

Rainer Noltenius

Marie Bode wurde in eine äußerst anregende kulturelle Atmosphäre hineingeboren. Ihr Vater war Wilhelm von Bode, der Generaldirektor der Berliner Museen. Durch seine Vermittlung wurde sie 1907 als Lehrerin für Kunstgeschichte an den Kaiserhof berufen. 1915 heiratete sie Viktor Bruns, internationaler Richter beim Völkerbund in Den Haag und Begründer des Kaiser Wilhelm Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Berlin.  mehr…

 

 

 

 

 

 

 

Ein Winter voller Blumen
© Wunderlich

Ein Winter voller Blumen

Marie Fontaine

Die entzückende Liebesgeschichte zwischen einem Hotelangestellten und einer Blumenhändlerin
Es ist Herbst in Paris. Die ersten Herbststürme fegen durch die Straßen, die Tage werden kürzer. Erst vor kurzem hat Monsieur Matin seine Stelle im vornehmen Hotel Louis XV angetreten, wo er für Reklamationen und andere Problemfälle zuständig ist.  mehr…

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Mrs. Bird
© Kindler

Liebe Mrs. Bird

AJ Pearce

Der Sunday Times Top Ten Bestseller: Eine Liebeserklärung an die Macht der Freundschaft und den Mut einfacher Menschen in schwierigen Zeiten.
London 1941. Emmeline Lake träumt davon, Kriegsreporterin zu werden. Als sie eine Anzeige für einen Job beim London Evening Chronicle sieht, scheint ihr Traum in greifbare Nähe gerückt zu sein. Stattdessen stellt sich heraus, dass sie als Sekretärin bei der respekteinflößenden Kummerkastentante Henrietta Bird arbeiten soll.  mehr…

 

 

 

 

 

 

Zeitenwende
© Kindler

Zeitenwende

Carmen Korn

Jahrhundert-Trilogie

Vier Frauen. Vier Familien. Ein Jahrhundert.
Henny Unger feiert einen runden Geburtstag, siebzig Jahre ist sie geworden. So alt wie das Jahrhundert. Beim Gartenfest an ihrer Seite: die Freundinnen Käthe, Lina und Ida – wie seit Jahrzehnten schon. Doch längst hat sich der Kreis der Gratulanten erweitert. Aus den vier Freundinnen sind Mütter und Großmütter geworden.  mehr…

 

 

 

 

 

 

 

Eine Familie in DeutschlandEine Familie in Deutschland

Peter Prange

Die große Familiengeschichte in Zeiten der Entscheidung – berührend, lebensnah, historisch genau.
Seit Generationen leben die Isings im Wolfsburger Land, fernab der Welt und doch mitten in Deutschland. Alles verändert sich für die Familie, als auf Hitlers Befehl eine gigantische Automobilfabrik entstehen soll, um den „Volkswagen“ zu bauen.  mehr…

 

 

 

 

 

 

Lustige Kindergeschichten
© Barbara Bellmann

Lustige Kindergeschichten

In den lustigen Kindergeschichten kann man die ausgefallensten Abenteuer erleben. Schöner und spannender kann es nicht sein. In diesem Sammelband haben wir aufregende und fantasievolle Erzählungen für Euch zusammengestellt. mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zaubermärchenwald
© Barbara Bellmann

Zaubermärchenwald

Im Zaubermärchenwald kann man die spannendsten Abenteuer erleben. Aufregender und zauberhafter kann es nicht sein. In diesem Sammelband haben wir fantasievolle und magische Erzählungen für Euch zusammengestellt. mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ärztin
© rororo

Die Ärztin: Stürme des Lebens

Helene Sommerfeld

Was die Zeit nicht heilt…
München, 1890: Die junge Ärztin Ricarda führt mit Brauereierbe Georg und Tochter Henny fern der Berliner Heimat ein beschauliches Leben. Mit der Eröffnung einer eigenen Praxis scheint sich ihr größter Traum zu erfüllen. Doch kaum jemand nimmt die erste Ärztin der Stadt ernst. Als eine Diphteriewelle München erfasst und der «Würgeengel» Hunderte von Kinderleben fordert, läuft Ricarda gegen Mauern.  mehr…

 

 

 

 

 

Die Ungleichen gleichenDie ungleichen Gleichen

Andreas Lukas

Was geschieht, wenn zwei junge Menschen, sie und er, sich zufällig im Café am Fluss begegnen, beide aus ganz unterschiedlichen Kulturen und fremd in der Stadt?
Ein Einblick in zwei Schicksale – er Flüchtling, sie in ländlicher Umgebung aufgewachsen. Sind diese wirklich so verschieden, wie es zunächst wirkt?   mehr…

 

 

 

 

 

 

Die Villa am Elbstrand
© Pieper

Die Villa am Elbstrand

Charlotte Jacobi

1912 rettet die Bauerstochter Sofie Brix die reiche Reederei-Erbin Anna Nieland aus einem brennenden Hotel. Zwei Jahre später darf Sofie als Gesellschafterin in die Hamburger Familienvilla ziehen. mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter uns nur Wolken
© Aufbau Verlag

Unter uns nur Wolken

Anna Pfeffer

Mag die Erinnerung auch gehen, die Liebe bleibt.

Tom ist ratlos: Sein Großvater Florian hat Alzheimer und lehnt jede Hilfe ab. Während bei Florian das Gestern verschwindet, sucht Tom im Heute verzweifelt eine Pflegerin. Doch keine will bleiben, denn sobald Tom die Wohnung verlässt, wird der charmante alte Herr zum Ekelpaket.  mehr…

 

 

 

 

 

 

 

Fut Greifenau
© Knaur

Gut Greifenau – Abendglanz: Roman (Die Gut-Greifenau-Reihe, Band 1)

Hanna Caspian

Downton Abbey in Hinterpommern von 1913 bis 1919 – Der erste Teil der großen Familien-Saga über eine Grafen-Familie zwischen Tradition und wahrer Liebe am Vorabend des 1. Weltkriegs. Mai 1913: Konstantin, ältester Grafensohn und Erbe von Gut Greifenau, wagt das Unerhörte: Er verliebt sich in eine Bürgerliche, schlimmer noch – in die Dorflehrerin Rebecca Kurscheidt, eine überzeugte Sozialdemokratin.  mehr…

 

 

 

 

 

 

 

Die Tochter des Uhrmachers
©DIANA

Die Tochter des Uhrmachers

Kate Morton

Birchwood Manor 1862: Der talentierte Edward Radcliffe lädt Künstlerfreunde in sein Landhaus am Ufer der Themse ein. Doch der verheißungsvolle Sommer endet in einer Tragödie – eine Frau verschwindet, eine andere stirbt …   mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gut Greifenau
© KNAUR

Gut Greifenau – Nachtfeuer

Hanna Caspian

Der 2. Band der großen Familien-Saga um das Gut Greifenau von Hanna Caspian voller dramatischer Verwicklungen für alle Leser von Anne Jacobs und alle Fans von Downton-Abbey

mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Die vergessene Burg
© DIANA

Die vergessene Burg

Susanne Goga

1868. Paula Cooper führt ein zurückgezogenes Leben, bis sie einen unerwarteten Brief erhält. Ihr schwer kranker Onkel Rudy bittet eindringlich um ihren Besuch – im fernen Bonn. Voller Neugier reist Paula von England an den Rhein. Fasziniert von der malerischen Landschaft entdeckt sie eine fremde Welt und lernt den Fotografen Benjamin Trevor kennen.  mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Traum des Lebens
© HEYNE

Traum des Lebens

Jeffrey Archer

1968: Am Hafen von Leningrad müssen der junge Alexander Karpenko und seine Mutter auf der Flucht vor dem KGB entscheiden, auf welches Schiff sie sich als blinde Passagiere schleichen. Eines fährt nach Großbritannien, eines in die USA.   mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Schrei wenn du verstehst
© VERRAI Verlag

Schrei, wenn du verstehst: Mein Weg mit und ohne Drogen

Anette Hofmann

Anette Hofmann erzählt in ihrem Buch über ihr Leben mit und ohne Drogen. Sie zeichnet ein Bild aus den ´90er Jahren, in denen Heroin und Kokain ihre ständigen Begleiter waren, über die ersten Erfahrungen mit LSD und Partydrogen, bis hin zur akzeptierenden Beratung. mehr…

 

 

 

 

 

 

 

 

Add a Comment