„Was wäre, wenn …?“

„Was wäre, wenn …?“

  1. Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler gestartet

 

Das Medienzentrum, die Bildungsregion und das Schulamt für den Kreis Soest suchen auch in diesem Jahr nach den besten Geschichtenerzählern in den weiterführenden Schulen. Der mittlerweile 13. Schreibwettbewerb geht dieses Mal der Frage nach: „Was wäre, wenn …?“ Schülerinnen und Schüler können ihre Beiträge bis zum 31. März 2017 einreichen.

Was würde geschehen, wenn etwas Außergewöhnliches vorfallen würde? Oder: Was wäre, wenn etwas nie passiert wäre? Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 sind zu diesem Gedankenexperiment eingeladen. Dabei ist es den Teilnehmenden freigestellt, wie sie das Thema auslegen und wie sie ihre Geschichten erzählen. Ob eine Fantasygeschichte, eine Fabel, ein Gedicht oder ein Essay – alle Textformen und Genres sind erlaubt. Es gibt nur eine Regel: Jeder Beitrag darf höchstens 500 Wörter umfassen, also circa eine DIN A4-Seite lang sein.

Interessierte Schülerinnen und Schüler senden ihre Texte per E-Mail an medienzentrum@kreis-soest.de. Die besten Beiträge werden am 24. Juni 2017 im Börde-Berufskolleg in Soest mit Buchpreisen ausgezeichnet. Unter allen Klassen, die gemeinsam teilnehmen, wird zudem ein Zuschuss zur Klassenkasse ausgelobt.

Weitere Informationen und die genauen Teilnahmebedingungen können unter www.kreis-soest.de („Schreibwettbewerb“ ins Suchfeld eingeben) nachgelesen werden.

Meldung: Kreis Soest 24.01.2017

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.