Sibyl Quinke liest aus ihrem Wuppertalkrimi „Der Tod im Flakon“

Sibyl Quinke liest aus ihrem Wuppertalkrimi „Der Tod im Flakon“

Mit musikalischer Begleitung von Max Maxelon (Cello)

 

In der Mayerschen Buchhandlung liest die Wuppertaler Autorin Sibyl Quinke aus ihrem neuen Kriminalroman „Der Tod im Flakon“. Mit musikalischer Begleitung von Max Maxelon am Cello.

Das Buch: Das neue Parfüm mit dem ungewöhnlichen Namen „Frühlingsopfer“ wird mit großem Aufwand präsentiert und in den Markt eingeführt. Kurz darauf heißt es, der Duft stinke in der Nachnote. Die Schauspielerin, die für die Promotion akquiriert wurde, verbreitet in der Presse, es löse bei ihr Allergien aus. Der Parfümeur und Entwickler des Bouquets tobt. Dann wird der neue Liebhaber der Firmenchefin tot aufgefunden. Wusste er zu viel? Welche Rolle spielt der vorherige Lover, der immer noch in der Firma arbeitet? Ist Rache der schwangeren Zweitfrau des momentanen Liebhabers im Spiel, die sich hintergangen fühlt? Warum war die letzte Mahlzeit des Opfers ein Kugelfisch?

Die Autorin: Ihr Wissen über die Wirkung giftiger Essenzen brachte die promovierte Apothekerin Sibyl Quinke dazu, einen Krimi zu schreiben. Die gebürtige Freiburgerin schreibt seit Jahren als freie Mitarbeiterin Artikel für die Bergischen Blätter. Mit der Zeit entstanden auch Märchen und lyrische Texte. Sie hat diverse Preise bei Ausschreibungen gewonnen und geht mit einem Bühnenprogramm auf Tour. Sie ist Mitglied im Literaturkreis ERA e.V., sie begleitet maßgeblich die Reihe „Literatur am CronenBerg“, ist Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift KARUSSELL und Mitglied im Schriftstellerverband sowie dem SYNDIKAT.

Wuppertal. Am:    Samstag, 16.09.2017

Um:    14.00 Uhr

Wo:    Mayersche Bücher Röder, Werth 54, 42275 Wuppertal

Eintritt: frei

 

meldung: Mayersche 01.09.2017