Raoul Schrott eröffnet den Literarischen Sommer 2017 in Mönchengladbach

Raoul Schrott eröffnet den Literarischen Sommer 2017 in Mönchengladbach

Am Dienstag, 4. Juli, 19.30 Uhr, in der Rheydter Stadtteilbibliothek

Das renommierte deutsch-niederländische Literaturfestival „Literarischer Sommer“ findet in diesem Jahr bereits zum achtzehnten Mal in den Sommermonaten Juli bis September statt. Den Auftakt zu der grenzüberschreitenden Literaturreihe bildet in diesem Jahr eine wortgewaltige Lesung in Mönchengladbach.

Am Dienstag, 4. Juli, um 19.30 Uhr eröffnet der bekannte Bestsellerautor und Erzähler Raoul Schrott den Literatursommer 2017 in der Rheydter Stadtteilbibliothek. In seinem aktuellen Buch „Erste Erde“ unternimmt der Autor den großen Versuch, die wissenschaftlichen Erkenntnisse vom Urknall, über die Entstehung der Planeten bis in unsere heutige Zeit literarisch umzusetzen und sie an einzelnen Lebensgeschichten anschaulich zu machen. In wechselnden poetischen Formen ergibt sich ein grandioses, erzählerisches Panorama unseres Kosmos. In einer fulminanten Lesung nimmt der Autor seine Zuhörer mit auf eine faszinierende Zeitreise durch die Geschichte unserer Erde. Ein ungewöhnliches Buchprojekt mit einem grandiosen Erzähler. Ein literarischer Genuss zum Beginn des Literatursommers.

Die Lesung mit Raoul Schrott bildet den Auftakt zu dem grenzüberschreitenden Literaturfestival, das in diesem Jahr bereits zum 18. Mal zwischen Rhein und Maas stattfindet. Beteiligt sind als Ausrichter auch in 2017 wieder die deutsch / niederländischen Grenzstädte Aachen (D), Bedburg-Hau (D), Düsseldorf (D), Heerlen (NL), Kerkrade (NL), Krefeld (D), Maastricht (NL), Mönchengladbach (D), Neuss (D), Sittard (NL) und Vaals (NL).

Ab Juli werden deutsche und niederländische Autoren in Bibliotheken und Kultureinrichtungen, aber auch in Museen oder Restaurants aus ihren aktuellen Neuerscheinungen lesen – und das gleich in 11 Städten bei 39 Veranstaltungen.

In Mönchengladbach finden ab dem 4. Juli vier Lesungen in den Stadtbibliotheken Mönchengladbach und Rheydt statt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen beträgt 10 EUR (ermäßigt 8 EUR). Mit der Festivalkarte für 30 EUR können alle Veranstaltungen in allen 9 beteiligten Städten besucht werden.

Eintrittskarten und das vollständige Festivalprogramm mit allen 30 Veranstaltungen und Terminen liegen ab sofort in den Bibliotheken in Mönchengladbach und Rheydt aus.

Zusätzlich kann das Programm, mit vielen interessanten Zusatzinformationen zum Festival, online unter www.literarischer-sommer.eu und www.stadtbibliothek-mg.de eingesehen werden.

Meldung: Stadt Mönchenglasbach 29.06.2017

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.