Not My Type

Not My Type

 

Die Autorin:

 

Lucy Score wuchs in einer buchverrückten Familie in Pennsylvania auf. Bevor Lucy anfing hauptberuflich zu schreiben, versuchte sie so zu tun, als wäre sie eine ganz normale Erwachsene und arbeitete als Eventplanerin, Barkeeperin, Yogalehrerin und Mädchen für alles bei einer Zeitung. Lucy und Mr. Lucy verbringen gerne Zeit mit ihren zehn Neffen und Nichten und haben sich fest vorgenommen, irgendwann Segeln zu lernen, damit sie eines Tages auf einem Segelboot in der Karibik leben können.

 

Rezensionstitel: Eine Liebesgeschichte

3 Sterne

 

Das Cover:

Ein Mann, der lässig dasitzt, uns mit seiner Haltung vielleicht auch seinen Willen kundtut, eine Frau zu beobachten, oder sie haben zu wollen? Ich finde, es passt zum Titel.

 

Die Geschichte:

 

Franchesca ist die Brautjungfer ihrer besten Freundin und er, er ist der beste Freund von Bräutigam und sein Trauzeuge. Er will sie und wie! Aber sie beeindruckt nicht, was sie von und über ihn gehört hat. Er ist nicht ihr Typ. Oder doch? Kommt es zur heißen Affäre?

 

 

Meine Meinung:

Mich hat dieses Buch nicht richtig mitgenommen und auch nicht in ganz überzeugt. Warum? Alles was in dem Hotel der Hochzeitsfeierlichkeiten geschah, war mir zu aufgesetzt und zu klischeehaft. Die Reichen waren nur am Saufen, um dabei die Normalos zu belächeln. Auch eine konstruierte Entführung, die meines Erachtens zu flach war, half nicht darüber hinweg. Erst als sie wieder in New York waren, wurde die Geschichte besser. Sehr gut gefallen hat mir Franchesca oder auch Frankie genannt. Ihr Charakter war schön ausgearbeitet und sie war mir sympathisch. Auch Aiden war in seinem Part sehr gut zu ertragen. Die anderen Figuren verhielten sich gemäß ihrer Zuordnung, aber nicht überzeugend. Der erotische Anteil ist für mein Gefühl gut dossiert. Die Autorin schreibt in einer angenehmen und leicht verständlichen Sprache, jedoch hätte das Lektorat und das Korrektorat etwas aufmerksamer arbeiten (fließt nicht in die Bewertung ein) können.

Insgesamt eine unterhaltsame Geschichte, die mit Sicherheit ihre zahlreichen Leser findet.

 

 

Heidelinde von „friederickes bücherblog“

 

Werbung!

One comment

Add a Comment