Mein Herz in zwei Welten

Mein Herz in zwei Welten

Mein Herz in zwei Welten

Jojo Moyes

„Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach.“
Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen und wagt in New York den Neuanfang. Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zuhause ist?

 

Rezension „Mein Herz in zwei Welten“

Rezensionstitel: Neubeginn in New York

4 Sterne

 

 

Die Autorin

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

 

Das Cover

Ein schlichtes Cover mit zarten Farben, mit Schmetterlingen und den Konturen einer jungen Frau, bildet zusammen mit dem Titel und dem Klappentext den Inhalt des Buches perfekt ab. Die Gestaltung ist den beiden bereits erschienenen Büchern der Trilogie angeglichen.

 

Die Geschichte (Achtung Spoiler!)

 

Will hat Louisa ein paar ermutigende Sätze mit auf den Lebensweg gegeben. Doch nach seinem Tod braucht sie ziemlich lange, bis sie sich traut seinen Worten Taten folgen zu lassen. In New York wagt sie schließlich den Neuanfang ohne ihre Familie und ihren Lebensgefährten Sam. Sie trifft auf eine völlig neue Welt als Assistentin bei einer reichen Familie. Die Trennung von ihren Eltern und die nun gelebte Fernbeziehung sorgen dafür, dass ein Teil ihres Herzens in England zurückgeblieben ist.

Natürlich läuft auch in der neuen Stadt nicht alles nach Plan. Unerwartete Probleme beruflich und privat fordern sie sehr und obendrauf muss sie selbst herausfinden, wer sie eigentlich ist, was sie wirklich will. Die Gefahr sich und die liebsten Menschen zu verlieren ist stets gegeben. Kann ihr Herz heilen, das in zwei Welten zu Hause ist?

 

Meine Meinung

 

Ich habe die ersten beiden Bände nicht gelesen und überlege, ob es nicht besser gewesen wäre Lou etwas eher und intensiver kennenzulernen, damit ich manche ihrer Handlungen hätte besser einordnen können.

Das Buch ist in einer leichten und wunderbar verständlichen Sprache geschrieben. Lou hat es mir nicht leicht gemacht, sie immer zu verstehen. Sie hat sich dieser Familie in New York als Mädchen für alles und jeden zur Verfügung gestellt, obwohl sie meines Erachtens sehr viel mehr Selbstbewusstsein hätte ausstrahlen können. Auch Missgeschicke waren immer wieder an der Tagesordnung. Selbst als Sam anreiste und sie wenige Tage besuchte, lief fast nichts, wie es sollte. Die Frau des Arbeitgebers ging mir ehrlich gesagt lange Zeit auf den Zeiger und ich hätte Lou gerne angeschubst endlich mal aufzubegehren, damit auch die Handlung in den ersten zwei Dritteln des Buches mehr Fahrt aufgenommen hätte.

Dann aber, als einiges geschah, als sie nach Hause musste, als es berufliche Probleme gab und ihr Liebesleben auch nicht in die richtige Richtung lief, als innere und äußere Entscheidungen anstanden, dann entwickelte sich die Geschichte und begann das Tempo zu forcieren. Ich denke mir, dass es aufgrund der beiden Bände zuvor so angelegt war.

Die Figuren sind alle wunderbar ausgearbeitet, ihre Charaktere authentisch und ihrer Rolle zugewandt. Die Schauplätze, gerade auch New York sind sehr gut beschrieben. Ich ging gerne durch die Straßen und lernte die Stadt kennen.

Es ist insgesamt ein Buch, das mit viel Charme, mit einem Augenzwinkern und manchmal auch mit Tiefgang erzählt wird und gute Unterhaltung garantiert.

Das Buch bekommt von mir eine Leseempfehlung.

friedericke von „friederickes bücherblog“

 

 

 

 

Werbung!

2 comments

Add a Comment