Mehr als 50 Autoren bei „Halle liest mit“ vom 15. bis 30. März 2017

Mehr als 50 Autoren bei „Halle liest mit“ vom 15. bis 30. März 2017

Von Clemens Meyer über Sabine Ebert bis zu Eva Menasse: Mehr als 50 Autoren bei „Halle liest mit“ vom 15. bis 30. März 2017

Das 16-tägige hallesche Lesefest hält 31 Lesungen (darunter auch Lesungen für Kinder und Jugendliche) mit insgesamt 52 Autoren an 22 teils ausgefallenen Leseorten in Halle (Saale) sowie die Ausstellung „TEXT“ bereit. Erstmals wird beispielsweise im Raubtierhaus des Bergzoos, im Club Sandberg, in einer Studenten-Küche und im Hildebrand & Butch Hauptquartier gelesen. Die „4. Kriminacht im Landgericht“ – Publikumsliebling der Lesereihe – bietet sieben Krimi-Lesungen, u.a. mit Lokalmatador Stephan Ludwig, Thomas Galli und Stefanie Gregg.

 

Bereits im siebten Jahr stimmt das kleine Lesefest in der Händelstadt Halle (Saale) auf die Buchmesse in Leipzig ein. In diesem Jahr liest beispielsweise Clemens Meyer aus seinen Erzählungen „Die stillen Trabanten“ und Johann von Bülow, bekannter Fernseh- und Theater-Schauspieler, aus „Loriot – Der ganz offene Brief“. Geboten werden außerdem zwei Lesebühnen mit elf Autoren: „Glanz und Gloria“ im Club Sandberg und „Drunken Reading“ im Kaffeeschuppen.

 

Parallel wirbt die Halle (Saale) gemeinsam mit acht halleschen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse in der großzügigen „hallesaale*-Lounge“ (Halle 5, Stand F 311). Damit gelingt erneut ein literarischer Brückenschlag zwischen Leipzig und Halle. Das Literaturfest organisiert die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH / Stadt Halle (Saale) in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse und weiteren halleschen Partnern. Medienpartner ist erstmals der Hörfunk-Sender „MDR Kultur“.

 

Das Programmheft zum Lesefest „Halle liest mit“ gibt es in der halleschen Tourist-Information und liegt in weiteren öffentlichen Einrichtungen, Kneipen, Cafés und Restaurants in Halle aus. Eintrittskarten für die einzelnen Veranstaltungen sind an der Abendkasse des jeweiligen Veranstaltungsortes erhältlich. Tickets für die „4. Kriminacht im Landgericht“ (8,00 Euro pro Person) und die Lesung mit Clemens Meyer (5,00 Euro pro Person) sind in der Tourist-Information Halle (Saale) bereits im Vorverkauf erhältlich. Dort gibt es ebenfalls Tickets für die Leipziger Buchmesse. Hin- und Rückfahrt am Besuchstag mit dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) ist inklusive.

Das Programm zum Download: www.halle-tourismus.de

Meldung: Leipziger Buchmesse 06.03.2017

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.