Kiwi & Co

Kiwi und Co

Kiwi & Co

Carmen Radtke

Im Land der Kiwis, Schafe und Hobbits ticken die Uhren etwas anders. Wie kann ein Land am anderen Ende der Welt zur Heimat werden, wenn man sich eigentlich weiße Weihnachten wünscht, aber stattdessen am Strand picknickt? Die Tücken der Landpost, eingewanderter Wespen, Vergnügen mit Behörden und die Freuden des Schrubbens für den guten Zweck – die Journalistin Carmen Radtke hat sie alle erlebt und schildert sie augenzwinkernd in kurzen Episoden. Kiwis, Katzen, Kuchenbacken – Alltägliches wird zum Abenteuer, ein Buch, das den Leser mit nach Neuseeland nimmt und ihn das Land der weißen Wolke hautnah erleben lässt. Original Kiwi-Backrezepte inklusive!

 

Die Autorin:

 

Carmen Radtke ist gelernte Journalistin, Autorin und leidenschaftliche Weltenbummlerin. Die gebürtige Hamburgerin lebt nach einem langjährigen Aufenthalt in Neuseeland momentan samt zwei- und vierbeiniger Familie in Großbritannien, wo sie hauptsächlich historische Krimis verfasst. Allerdings lässt sie sich ebenso wenig auf ein Genre festlegen wie auf einen Wohnort.

 

Rezensionstitel: Eine wundervolle Reise

 

 5 Sterne

 

Das Cover:

 

Das Cover zeigt in warmen Farben eine Neuseelandkarte und einen Kiwi. So lautet auch der Titel des Buches Kiwi und Co, der zusammen mit dem Klappentext eine harmonische Buchvorstellung präsentiert.

 

 

Die Geschichte:

 

Die Autorin erzählt, wie es ist nach Neuseeland auszuwandern, welche Hürden genommen werden müssen und ob man dort auch eine Heimat finden kann. Natürlich auch über Behördenprobleme und sonstige Unebenheiten, sowie all die schönen Dinge, die sie mit ihrer Familie erleben durfte.

 

 

 

Meine Meinung:

 

Ein Buch, das mich sofort begeistert und mich auf eine wunderbare Reise mitgenommen hat. Eine Reise, die kein Rückflugticket hatte.

Die Autorin schreibt in einer wunderbaren, leichten und humorvollen Sprache, die sofort fesselt und gut unterhält. Die Protagonistin war sie selbst und ihre Familie, was mich total begeistert hat. Erfrischend ehrlich und sehr unterhaltsam schildert sie ihre Auswanderung und lässt uns an einem Stück des ereignisreichen Lebensweges teilhaben, dabei bringt sie mir Land und Leute so nahe, dass ich ganz gerne eine Reise dorthin unternehmen würde.

 

Fazit:

 

Ein sehr kurzweiliges und informatives Buch über das Auswandern und das Ankommen. Ein Buch, das in jeden Reisekoffer passt. Deshalb bekommt es eine ausdrückliche Leseempfehlung.

 

Heidelinde von friederickes bücherblog

 

Werbung!

 

 

One comment

Add a Comment