Crime time 2016 10.12.2016

Crime time 2016 10.12.2016

SAMSTAG 10.12.2016 19 UHR stilwerk

LESUNG mit Friedrich Ani Nackter Mann, der brennt

Vorgestellt von Rainer Wittkamp.

TATORT stilwerk Berlin Kantstr. 17 10623 Berlin

Friedrich Ani, geboren 1959, lebt in München. Er schreibt Romane, Gedichte, Jugendbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher. Sein Werk wurde mehrfach übersetzt und vielfach prämiert, u. a. mit dem Deutschen Krimi Preis, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis. Seine Romane um den Vermisstenfahnder Tabor Süden machten ihn zu einem der bekanntesten deutschsprachigen Kriminalschriftsteller. Friedrich Ani ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und des Internationalen PEN-Clubs. Sein Roman Der namenlose Tag (2015), ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi Preis und dem Stuttgarter Krimipreis, markierte Anis Wechsel zu Suhrkamp. Sein zweiter Roman, Nackter Mann, der brennt, erschien im Sommer 2016. Seit 2015 ist Friedrich Ani auch mit seinen Theaterstücken im Suhrkamp Theater Verlag vertreten. Bei der Lesung im stilwerk Berlin wird ihn der Krimifuchs Rainer Wittkamp vorstellen, der bei Grafit veröffentlicht hat.

 

Im Anschluss Crime dance All night long!

in der Galerie des Cafe´ Brel. Über fünfzig Autoren sind bei Crime time 2016 vom 8.September bis zum 12.Dezember 2016 zu Gast gewesen. Von Max Annas, Henning Boetius, Simone Buchholz, Benjamin Cors, Horst Eckert, Christine Eichel, Carlo Feber, David Gray, Kai Hensel, Elisabeth Herrmann, Jutta Maria Herrmann, Thomas Hoeps, Volker Häring , Patricia Holland-Moritz, Veit Heinichen, Wolfgang Herles , Hanns-Peter Karr, Gunnar Kunz, Bernd Mannhardt, Oliver Ménard, Bernie Meyer, Thomas Nommensen, Andreas Pflüger, Melanie Raabe, Till Raether, Barbara Schiller, Christian Schiller, Stefan Slupetzky, Jac. Toes, Walter Wehner, Matthias Wittekindt bis Rainer Wittkamp. Aus der Ferne reisten Cecil Oker(Türkei), der Australier Gary Disher, Katharina Höftmann aus Haifa, die aus London kommenden Autoren Marc Billingham und Philip Kerr, und die aus Wien angereisten Schriftstellerinnen Theresa Prammer und Eva Rossmann, der Musiker + Texter Stefan Slupetzky stellen ihre neuesten Bücher in der Galerie des Café Brel vorzustellen. CRIME TIME 2016- 55 Autoren – von weit her- ganz nah! – über fünfzig Autoren aus Europa lasen in Berlins .

Ab 21Uhr freut sich die

Galerie des Café Brel freut sich auf Ihren Besuch!

TATORT Galerie des Café Brel Savignyplatz 1 10623 Berlin

Meldung: Kunst & Stück 05.12.2016

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.