Carolin Kippels & Monika-Andreea Hondru lesen aus „Vom Meer geküsst“ & „Liebe als Fremdsprachen“

Carolin Kippels & Monika-Andreea Hondru lesen aus „Vom Meer geküsst“ & „Liebe als Fremdsprachen“

In der Mayerschen Buchhandlung stellen zwei Autorinnen verschiedene Literaturgenres vor: Carolin Kippels liest aus ihrem Roman „Vom Meer geküsst“, Monika-Andreea Hondru regt mit ihrem lyrischen Werk „Liebe als Fremdsprache“ zum Nachdenken an.
Über „Vom Meer geküsst“: Du führst allein mit deiner Tante ein ruhiges Leben am Strand. Bis ein Tag dein Leben verändert. Bei einem nächtlichen Spaziergang triffst du auf die wunderschöne Isobel. Ihr freundet euch an, und du erfährst ihr Geheimnis. Du hättest nie gedacht, dass sie existieren, aber… du hast dich wie alle anderen geirrt. Isobel ist eine Meerjungfrau. Anfangs hast du Angst, doch du stürzt dich mit ihr ins Abenteuer. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht ihr fieser, aber zugegebenermaßen gut aussehender Bruder Livian, der Menschen und vor allem dich nicht ausstehen kann. Doch Isobel meint, dass Livian nicht immer so war. Aber solltest gerade du dich in die Angelegenheiten der Meermenschen einmischen?
Über „Liebe als Fremdsprache“: Die Liebe wird immer weniger, immer komplizierter und immer öfter missverstanden. Das Buch möchte einen Akzent auf die Liebe setzen und die Einheit der Gefühle in jeder Sprache, unabhängig von Kultur oder Religion. Die „Liebe als Fremdsprache“ setzt ein Zeichen in Richtung Emotionen, die wir Menschen in uns tragen und lernen müssen, mit ihnen umzugehen. Die Metaphern sind farbig dargestellt und regen zum Philosophieren und zum Nachdenken an. Jeder Mensch kann und wird sich in den Gedichten wieder erkennen und seine eigenen Schlüsse ziehen können.
Die Autorinnen: Carolin Kippels wurde 1995 in Gummersbach geboren. Mit 18 Jahren veröffentlichte sie ihren ersten Thriller selbst unter Eigenregie. Sie ist ein Hundefreund und widmet sich in ihrer Freizeit leidenschaftlich ihren Lieblingsserien Game of Thrones, Sherlock und American Horror Story.
Monika-Andreea Hondru begann ihr literarisches Schreiben autodidaktisch mit 12 Jahren, anfangs nur mit Lyrik in ihrer Muttersprache Rumänisch. Seit 2008 schreibt sie fast nur in deutscher Sprache. Dadurch gewann ihr schriftstellerisches Wirken eine neue Substanz.

Gummersbach. Am: Donnerstag, 27.09.2018

Um: 17.00 Uhr

Wo: Mayersche Bücher Osberghaus, Kaiserstraße 20, 51643 Gummersbach

Eintritt: frei

 

Meldung:Mayersche 05.09.2018

Add a Comment