Barbara Zoschke liest aus „Wovon man alles nicht stirbt. Just me“

Barbara Zoschke liest aus „Wovon man alles nicht stirbt. Just me“

Mit Unterstützung des NRW KULTURsekretariat und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Barbara Zoschke liest in der Mayerschen Köhl aus ihrem Jugendbuch „Wovon man alles nicht stirbt. Just me“. Mit Unterstützung des NRW KULTURsekretariat und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das Buch: Kim ist überglücklich, als Lesya in ihre Klasse kommt. Endlich ist da jemand, der wie sie nirgendwo zu passen scheint – wie zwei Puzzlestücke, die im falschen Karton gelandet sind. Lesya malt riesige Wandgemälde und ahnt immer, wie Kim sich fühlt. Niemand darf also erfahren, dass Lesyas Tante kaum zu Hause ist und ihre Eltern in der Ukraine im Gefängnis sitzen – vor allem nicht der alte Herr Klose, der Lesya bei den Behörden verpfeifen will. Mit einer Beschwörungsformel wünschen die Mädchen ihrem Nachbarn den Tod an den Hals. Doch dann stirbt der alte Mann tatsächlich und Kim wird es immer mulmiger: Warum benimmt Lesya sich so seltsam? Und wie viele Geheimnisse kann selbst die beste Freundschaft der Welt aushalten?

Die Autorin: Barbara Zoschke, geboren 1964, studierte Germanistik und Romanistik in Köln, Siena und Clermont-Ferrand. Sie war Redakteurin für verschiedene Jugendprintmedien, bevor sie 1995 anfing, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Mittlerweile sind mehr als 50 Bücher von ihr erschienen, die in über zehn Sprachen übersetzt sind. Als Literaturpädagogin engagiert sie sich mit Lesecoachings und Schreibwerkstätten für die Lese- und Literaturförderung. Sie war mehrmals Arbeitsstipendiatin des Landes NRW und erhielt 2017 den Nettetaler Literaturpreis.

Köln. Am:                Samstag, 16.06.2018

Um:                14.00 Uhr

Wo:                Mayersche Buchhandlung Köhl, Hauptstraße 81 – 83, 50996 Köln

Eintritt:          frei

Meldung: Mayersche 23.05.2018

Add a Comment