Anna-Lena Hees liest aus „Das Gemälde von Pfalzel“.

Anna-Lena Hees liest aus „Das Gemälde von Pfalzel“.

 

Anna-Lena Hees liest in der Mayerschen Interbook aus ihrem neuen Krimi „Das Gemälde von Pfalzel“.

Das Buch: Eine Serie von Einbrüchen versetzt den idyllischen Trierer Stadtteil Pfalzel in Angst und Schrecken. Der Täter hat es auf ein besonderes Gemälde abgesehen, das der berühmte Maler Alexander Brock geschaffen hatte. In diesem Bildnis ist ein Verbrechen aus vergangener Zeit kodiert. Um mehr darüber zu erfahren, kämpft der 27-jährige Markus Eber mit allen Mitteln darum, das Gemälde in seine Hände zu bekommen. Schließlich setzt er sich im Rahmen seiner Recherchen ins belgische Antwerpen ab. Zur gleichen Zeit ermitteln Ottfried Braun und sein Team in ihrem neuen Fall und kämpfen mühevoll darum, den Täter zu fiden. Ob Markus es dennoch schafft, das Verbrechen aufzudecken?

Die Autorin: Anna-Lena Hees wurde 1994 in Bernkastel-Kues geboren. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte sie bereits im Alter von sieben Jahren. Sie verfasste mehrere unveröffentlichte Kurzgeschichten und war einige Zeit lang auch in der Lyrik aktiv. Einige Gedichte wurden in Anthologien veröffentlicht. Darüber hinaus gewann sie im Jahr 2008 bei dem Literaturwettbewerb der Oppenheimer Festspiele für ein deutsch-englisches Freiheitsgedicht den ersten Preis ihrer Altersgruppe. Seit 2016 studiert sie Germanistik und Anglistik an der Universität Trier.

Trier. Am:                Samstag, 26.05.2018

Um:                16.00 Uhr

Wo:                Mayersche Interbook, Kornmarkt 3, 54290 Trier

Eintritt:          frei

Meldung:Mayersche 02.05.2018

Add a Comment